Veganes Schokoladen-Eis: ein Versuch mit Aquafaba

Für Aquafaba benötigt man das Abtropfwasser von zum Beispiel Kichererbsen
Für Aquafaba benötigt man das Abtropfwasser von zum Beispiel Kichererbsen

Letztens bin ich auf ein Rezept im Internet gestossen, das Aquafaba für die Herstellung von veganem Schokoladen-Eis verwendet und meine Neugier war geweckt. Ich lebe nicht vegan, aber bin für Experimente immer offen. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich hatte vorher noch nichts von Aquafaba gehört oder gelesen. Daher wollte ich dieses Eisrezept unbedingt ausprobieren.

Aquafaba ist eine vegane Alternative für Eischnee und findet als solches seit einigen Jahren Verwendung in der veganen Küche. Es handelt sich um das Kochwasser von Hülsenfrüchten. Daher auch der Name: aqua (= Wasser) und faba (= Bohne). Das hier ist mein erster Test mit Aquafaba und ich kann bestätigen, dass das Aufschlagen und der Schnee sich nicht wesentlich von dem Vorgang mit Hühnereiweiß unterscheidet. Zu dem Geschmack und der Konsistenz komme ich am Schluss des Beitrags.

Zutaten veganes Schokoladen-Eis

4 Portionen

  • 120 g Kichererbsenflüssigkeit = Aquafaba
    (Abtropfwasser von einem Glas Kichererbsen von ca. 425g)
  • 20 g Puderzucker
  • 1 EL Kakaopulver
  • 80 g vegane Schokolade (ich habe 70%ige verwendet)
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  • Die Schokolade bei mittlerer Hitze über dem Wasserbad schmelzen.
  • Die Kichererbsen abseihen und das Wasser in einer Rührschüssel auffangen (= Aquafaba). Die Schüssel muss sauber und fettfrei sein.
Das aufgefangene Abtropfwasser in eine fettfreie Rührschüssel geben
Das aufgefangene Abtropfwasser in eine fettfreie Rührschüssel geben
  • Die Prise Salz hinzugeben.
  • Mit einem Handrührgerät das Aquafaba auf höchster Stufe aufschlagen bis es aussieht und so steif ist wie Eischnee (ca. 5-10 Minuten). Hier muss man keine Angst haben, da der Schnee mit der Zeit immer nur steifer wird und es keinen kritischen Punkt gibt, den man überschreiten kann.
Nach 5-10 Minuten rühren auf höchster Stufe verwandelt sich das Aquafaba in Schnee
Nach 5-10 Minuten rühren auf höchster Stufe verwandelt sich das Aquafaba in Schnee
  • Die Schokolade vom Wasserbad nehmen und während der nächsten Schritte etwas abkühlen lassen.
  • Den Puderzucker zu dem aufgeschlagenen Aquafaba geben und noch einmal mit dem Mixer aufschlagen.
  • Das Kakaopulver auf den Schnee sieben und unterheben. Wie bei Eischnee nicht rühren, sondern von unten nach oben einarbeiten.
Das Kakaopulver über den Schnee sieben und unterheben
Das Kakaopulver über den Schnee sieben und unterheben
  • Die geschmolzene und abgekühlte Schokolade hinzugeben und unterheben bis alles gut vermischt ist. Der Schnee fällt nun deutlich zusammen.
Auch die flüssige Schokolade wird gründlich untergehoben
Auch die flüssige Schokolade wird gründlich untergehoben
  • Im Gefrierfach für ca. 8 Stunden frieren lassen. Das ist die Variante, die ich dieses Mal gewählt habe.
  • Alternativ: die Eismaschine vorbereiten und je nach Modell für einige Minuten vorkühlen lassen. Das Rührwerk einschalten und die Eismasse hineingeben (Dauer ca. 30 Minuten).

Wie beurteile ich mein selbst hergestelltes veganes Schokoladen-Eis?

Ein vollkommen veganes Schokoladen-Eis: locker und schokoladig
Ein vollkommen veganes Schokoladen-Eis: locker und schokoladig

Vom Aussehen kann man sich nicht beklagen und es lassen sich aus der gefrorenen Masse sehr leicht Kugeln ausstechen. Ich schreibe bewusst „ausstechen“, denn die Struktur erinnert eher an gefrorenes Mousse au Chocolat. Daher ist die Konsistenz auch erstaunlich locker und leicht.

Das Eis ist ebenfalls schön schokoladig und zerschmilzt schnell auf der Zunge. Allerdings vermisse ich die Cremigkeit eines herkömmlichen Schokoladen-Eises, da das Rezept natürlich auf Milch verzichtet.

Leider bleibt ein leicht mehliger Geschmack, nachdem es im Mund geschmolzen ist. Vermutlich aufgrund der Stärke von den Kichererbsen. Aber das mag von Person zu Person unterschiedlich wahrgenommen werden.

Für meinen Geschmack ist dieses Rezept leider keine echte Alternative zu Schokoladeneis mit Milch. Falls jemand jedoch ein sehr lockeres, leicht schmelzendes Eis bevorzugt, liegt mit diesem Rezept genau richtig.

Auf jeden Fall ist es eine tolle Möglichkeit, das Abtropfwasser von Hülsenfrüchten sinnvoll zu verwenden, das sonst immer im Abfluss landet.


Falls ihr dieses Rezept ebenfalls ausprobiert habt, würde ich mich über weitere Meinungen zu dieser Variante von veganem Schokoladen-Eis sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.