Stracciatella-Eis: vegan aus Hafermilch

Cremiges Stracciatella-Eis vegan aus Hafermilch und ohne Ei.
Cremiges Stracciatella-Eis vegan aus Hafermilch und ohne Ei.

Stracciatella-Eis ist eine der beliebtesten und bekanntesten Eissorten. Dieses Rezept ist eine Weiterentwicklung meines klassischen Stracciatella-Eis Rezepts nur in einer veganen Variante.

Solltet ihr euch also der veganen Ernährung verschrieben haben oder an einer Laktoseunverträglichkeit leiden und euch Sojamilch nicht schmecken, ist dies eine gute Alternative für euch. Geschmacklich kommt es dem Original ziemlich nahe und hat nur einen dezenten Kokosgeschmack.

Stracciatella-Eis ist klassischerweise ein Milchspeiseeis, das mit Schokoladenstückchen durchsetzt ist. „Stracciare“ ist italienisch und bedeutet „zerfetzen“ oder „zerreissen“.

Zutaten Stracciatella-Eis vegan

4 Portionen

  • 400 g Hafermilch
  • 50 g Kokosöl
  • 50 g brauner Zucker
  • 20 g Dextrose
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1/2 ausgekratzte Vanilleschote (ohne Samen, z.B. aus Vanillezuckeransatz)
  • 1 Msp Guarkernmehl
  • 1 Prise Salz
  • 30 g dunkle Schokolade (wenn gewünscht vegan)

Zubereitung Stracciatella-Eis vegan

  • Alle Zutaten bis auf die Schokolade zusammen in einem Topf unter Rühren erhitzen bis kurz vor dem Kochen.
  • Einige Minuten auf dieser Temperatur halten. Ständig Rühren, damit nichts anbrennt.
  • Die Eismasse etwas abkühlen lassen und im Kühlschrank einige Stunden ziehen lassen. Solltet ihr nicht so viel Zeit haben, kann sie auch nach dem Abkühlen direkt weiter verarbeitet werden.

Die Eismaschine vorbereiten und je nach Modell für einige Minuten vorkühlen lassen. Das Rührwerk einschalten und die Eismasse hineingeben (Dauer ca. 30 Minuten).
Alternativ im Gefrierfach frieren lassen und alle 30 Minuten mit einem Handrührgerät gut durchmischen (Gesamtdauer ca. 4 Stunden).

Kurz bevor die Eismasse fertig ist (ca. 15 Minuten vorher), die Schokolade schmelzen und handwarm abkühlen lassen. Dann in einem dünnen Strahl in das Eis fließen lassen. Bei einer Eismaschine einfach das Rührwerk weiterlaufen lassen. Bei der Gefrierfach-Variante schichtweise die Schokolade einbringen und durchrühren.

Tipps zum Stracciatella-Eis

  • Es gibt die verschiedensten Rezepte für diese Eissorte. Ursprünglich war Vanille kein Bestandteil. Die meisten mögen allerdings den leichten Vanillegeschmack im Stracciatella-Eis sehr gerne. Ihr könnt natürlich das Rezept auch ohne Vanille probieren und den Vanillezucker durch die gleiche Menge braunen Zucker ersetzen.
  • Man kann das Eis mit verschiedenen Schokoladensorten kombinieren . Ich persönlich mag im Stracciatella-Eis am liebsten Zartbitter-Schokolade mit 70% Kakao. Man kann aber genauso gut Vollmilchschokolade oder sehr viel herbere Schokolade verwenden. Natürlich ist die Wahl der Sorte auch stark abhängig davon, ob das Eis vegan oder laktosefrei sein soll.
  • Die Schokolade sollte nicht zu früh hinzu gegeben werden. Das Eis schmeckt dann zwar immer noch lecker, aber die Eiscreme wird eher bräunlich, da sich die Schokolade zum Teil mit der Creme verbindet. Das Eis muss so kalt sein, dass die zugegebene Schokolade gleich hart wird und sich nicht mit der Eismasse verbindet.

Veganes Stracciatella-Eis mit Schokoladensternen dekoriert.
Veganes Stracciatella-Eis mit Schokoladensternen dekoriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman