Wassermelonen-Eis mit Buttermilch: sommerlich und frisch

Wassermelonen-Eis mit Buttermilch im Holzhörnchen mit grünem Baiser
Wassermelonen-Eis mit Buttermilch im Holzhörnchen mit grünem Baiser

Dieses Wassermelonen-Eis ist durch die verwendete Buttermilch ein sehr frisches und leichtes Eis. Die Intensität steht und fällt mit dem Geschmack der Wassermelone. Leider kann man von außen nicht sicher feststellen, wie gut die Melone tatsächlich schmeckt. Am Ende findet ihr ein paar Tipps, auf welche Dinge ihr beim Kauf einer Wassermelone achten solltet.

Zutaten Wassermelonen-Buttermilch-Eis

4 Portionen

  • 500 g Wassermelone
  • 400 g Buttermilch
  • 80 g Zucker
  • 40 g Dextrose
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 EL Mascarpone
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  • Buttermilch zusammen mit Zucker, Dextrose, Zitronensaft, Mascarpone und Salz in einem Topf erhitzen und verrühren. Nicht kochen, sondern nur so lange erhitzen bis eine homogene Masse entsteht und der Zucker vollkommen aufgelöst ist.
  • Die Milchmasse abkühlen lassen.
  • Melone schälen und in Stücke schneiden. Anschließend pürieren, so dass die Kerne nicht mehr zu erkennen sind.
  • Das Melonenpüree zu der Milchmasse geben und noch einmal gut durchmischen z.B. mit dem Mixer.
Melonenpüree in der abgekühlten MIlchmasse vor dem Vermischen
Melonenpüree zu der abgekühlten MIlchmasse geben
  • Die Eismaschine vorbereiten und je nach Modell für einige Minuten vorkühlen lassen. Das Rührwerk einschalten und die Eismasse hineingeben (Dauer ca. 30 Minuten).
  • Alternativ im Gefrierfach frieren lassen und alle 30 Minuten mit einem Handrührgerät gut durchmischen (Gesamtdauer ca. 4 Stunden).
Wassermelonen-Buttermilch-Eismasse in der Eismaschine zu Beginn des Gefrierens
Wassermelonen-Buttermilch-Eismasse in der Eismaschine zu Beginn des Gefrierens

Das Wassermelonen-Eis wird bei Lagerung im Gefrierschrank ziemlich hart. Deshalb vor dem Verzehr ca. 30 Minuten im Kühlschrank antauen lassen.

Falls ihr keine intensiv schmeckende Melone erwischt habt, könnt ihr mit etwas Wassermelonensirup nachhelfen (ca. 1 EL). Diesen Sirup braucht man z.B. für Cocktails und findet ihn in der Sirupabteilung jedes größeren Supermarkts. Allerdings muss man sich bewusst sein, dass die Inhaltsstoffe meist nicht natürlichen Ursprungs sind und auch andere künstliche Zusatzstoffe enthalten sein können.

Ich persönlich bleibe lieber bei dem natürlichen Geschmack. Auch wenn das Wassermelonen-Eis dann möglicherweise nicht ganz so intensiv schmeckt. Erfrischend ist es auf jeden Fall.

Wie erkenne ich, ob eine Wassermelone reif ist?

Melonen reifen nach der Ernte nicht mehr wesentlich nach. Daher ist es umso wichtiger, gleich beim Kauf ein reifes Exemplar zu erwischen.

Dunkelrote Wassermelonenscheiben mit grüner Schale und braunen Kernen
Das dunkelrote, saftige Fleisch der Wassermelone lässt einen sofort an Sommer denken
  • Grundsätzlich gilt, dass kleinere Exemplare meist intensiver schmecken.
  • Die Reife erkennt man im Wesentlichen am Klang. Wenn man gegen die Schale klopft sollte ein tiefer und voller Ton erklingen. Dann ist viel Wasser in der Melone enthalten, das sie während der Reifezeit angesammelt hat.
  • Außerdem weist eine reife Melone an der Auflagestelle einen gelben Fleck auf.
  • Falls ein Stiel vorhanden ist, sollte dieser vertrocknet sein. Dann war die Melone bis zum Schluss an der Pflanze.

Leider sind diese Punkte immer noch keine Garantie dafür, dass die Melone auch intensiv schmeckt. Aber zumindest sind diese Hinweise eine gute Voraussetzung, um das bestmögliche Exemplar aus dem Angebot auszuwählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.