Krokant: Nüsse karamellisieren in 5 Minuten

Haselnuss-Krokant auf schokoladiger Nicecream
Haselnuss-Krokant auf schokoladiger Nicecream

Was ist Krokant?

Krokant ist nichts anderes als karamellisierte Nüsse oder Kerne. Von Walnüssen, Haselnüssen, Mandeln, Pistazien, Sonnenblumenkerne über Kürbiskerne kann alles mit einer Zuckerschicht überzogen werden. Das führt zu dem herrlich knusprigen und süßen Krokantgefühl.

Auch wenn mancher im ersten Moment Angst haben mag. Es ist wirklich einfach, Krokant selbst herzustellen. Mit nur wenigen Zutaten und in kurzer Zeit kann jeder ein tolles Ergebnis produzieren.

Man muss nur ein paar Tipps beachten, die ich euch natürlich weiter unten verrate.

Zutaten

  • 100 g gehackte Nüsse oder Kerne (z.B. Haselnüsse oder Mandeln)
  • 100 g Zucker
  • optional: 1 Msp Gewürz (Vorschläge unter Varianten)

Zubereitung von Krokant

  • Den Zucker und die Nüsse in eine beschichtete Pfanne geben.
Zu Beginn den Zucker und die gehackten Nüsse oder Kerne zusammen in die Pfanne geben
Zu Beginn den Zucker und die gehackten Nüsse zusammen in die Pfanne geben
  • Die Pfanne auf hoher Temperatur erhitzen und regelmäßig mit einem Holzlöffel rühren.
  • Nach ein paar Minuten beginnt der Zucker zu schmelzen. Das sieht man sehr gut im Bild unten.
  • Die Hitze auf eine mittlere Temperatur einstellen und beständig rühren.
Bei hohen Temperaturen fängt der Zucker an zu schmelzen
Bei hohen Temperaturen fängt der Zucker an zu schmelzen
  • Immer weiter rühren bis alle Nüsse mit der Zuckermasse bedeckt sind und eine leicht braune Färbung angenommen haben.
  • Auf einem Teller abkühlen lassen.
Der Krokant ist fertig: die Nüsse haben eine schöne braune Färbung angenommen und sind mit Karamell ummantelt
Der Krokant ist fertig: die Nüsse haben eine schöne braune Färbung angenommen und sind mit Karamell ummantelt

Tipps

  • Je dicker der Pfannenboden, desto gleichmäßiger verteilt sich die Hitze und wird abgegeben. Die Erhitzung von Zucker und damit die Herstellung von Krokant gelingt besser mit einer ordentlich beschichteten Pfanne mit dickem Boden.
  • Bei geschmolzenem Zucker sehr vorsichtig sein! Nicht mit Haut in Berührung bringen oder gar kosten. Die hohe Temperatur kann schnell zu Verbrennungen führen. Die Klebrigkeit der Masse macht es zusätzlich schwierig, an der Stelle wieder schnell für Abkühlung zu sorgen.
  • Es gibt auch die Möglichkeit etwas Butter (ca. 1 EL auf das oben beschriebene Rezept) dazu zu geben. Aber ich mag die Variante ohne Butter lieber und sie ist auch besser haltbar.
  • Falls nach dem Abkühlen alles zusammen klebt, einfach in eine Tüte geben und mit einem Nudelholz zerbröseln.
  • Nach der Herstellung die Pfanne mit warmen Wasser füllen. Die restliche Zuckermasse löst sich nach und nach im Wasser. Dadurch hat man keine Probleme beim Säubern der Pfanne.

Aufbewahrung

Die karamellisierten Nüsse können in einem Glas luftdicht mehrere Monate kühl und trocken aufbewahrt werden. Ich mache gleich einen kleinen Vorrat und habe dann immer welche parat, wenn ich sie brauche.

Verwendung von Krokant

Ich verwende Krokant natürlich hauptsächlich für Eiscreme. Besonders in Kombination mit Milch-Eissorten ist es unschlagbar. Krokant findet auch für viele Torten und andere Desserts Verwendung, wie z.B. Pudding oder Mousse.

Varianten für Krokant

Man kann hier gut verschiedene Varianten ausprobieren. Dazu einfach eine der unten aufgeführten Zutaten kurz vor Ende des Karamellisierungsvorgangs über die Nüsse oder Kerne streuen. Man sollte die Gewürze nicht zu früh dazu geben, da die Hitze sonst dazu führt, dass die Gewürze bitter werden oder verbrennen. Nur Salz kann gleich von vorneherein dazu gegeben werden.

  • Zimt oder Spekulatiusgewürz: eignen sich natürlich sehr gut für die Weihnachtszeit
  • Vanille: ist immer eine gute Option
  • Salz: ist eine interessante Kombination für Leute die Gegensätze lieben
  • Chili: für diejenigen, die es etwas schärfer mögen. Passt zum Beispiel ganz hervorragend zu Schokoladen-Eis.
  • Kardamom: etwas asiatisch angehaucht, z.B. zu Chai-Latte-Eis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman
en_USEnglish de_DEGerman