Nougat-Eis oder Gianduia-Eis selber machen

Cremiges Nougat-Eis serviert mit Schokoladen-Sauce und Nussplättchen.
Cremiges Nougat-Eis serviert mit Schokoladen-Sauce und Nussplättchen.

Für mein Nougat-Eis wird dunkles Nougat verwendet. Nougat ist die geniale Verbindung aus gerösteten und gemahlenen Nüssen, Zucker und Kakao und als Eis ist es mir natürlich gleich nochmal viel lieber. 😉

Dunkles Nougat wird auch Gianduia oder Gianduja genannt und wurde erfunden als zu Napoleons Zeiten sehr hohe Zölle auf Kakao erhoben wurden. Um die Schokolade zu strecken wurden Nüsse darunter gegeben. Also eigentlich eine Notlösung, die ein herrliche Köstlichkeit hervorgebracht hat.

Dieses Rezept kommt ohne Ei aus und kann natürlich auch ohne Eismaschine hergestellt werden. Aber ich würde euch die Verwendung einer Eismaschine empfehlen, um die Cremigkeit zu erhöhen. Wenn ihr noch schwankt, ob ihr euch eine Eismaschine kaufen sollt oder nicht, schaut euch meinen Artikel dazu an.

Zutaten Nougat-Eis (Gianduia-Eis)

4 Portionen

  • 300 g Milch
  • 100 g Sahne
  • 80 g Nougat (dunkel)
  • 10 g Zucker
  • 10 g Zartbitterkuvertüre
  • 28 g Glukose
  • 24 g Dextrose
  • 4 g Inulin
  • 1 g Johannisbrotkernmehl
  • 1 Prise Salz

    optionales Topping: 30 g gehackte Schokolade (70% Kakao) und 50 g gehackten Haselnüssen

Zubereitung Nougat-Eis (Gianduia-Eis)

  • Alle Zutaten (bis auf diejenigen für das optionale Topping) zusammen in einem Topf unter Rühren erhitzen bis auf ca. 60°C.
  • Etwa 10 Minuten unter Rühren auf 60°C halten.
  • Die Eismasse etwas abkühlen lassen und im Kühlschrank wenn möglich über Nacht ziehen lassen. Ansonsten einfach nach Abkühlen weiterverarbeiten.

Optionales Topping

  • Gehackte Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett unter Rühren leicht anrösten.
  • Herd ausschalten und die Pfanne vom Herd nehmen.
  • Gehackte Schokolade über die Nüsse geben und gut verrühren bis alle Nüsse von Schokolade überzogen sind.
  • Schokolierte Nüsse auf ein Backpapier oder einen Teller geben und abkühlen lassen.

Die Eismaschine vorbereiten und je nach Modell für einige Minuten vorkühlen lassen. Das Rührwerk einschalten und die Eismasse hineingeben (Dauer ca. 30 Minuten).
Kurz bevor die Eismasse fertig ist, können schokolierten Nüsse unter das Eis gegeben werden. Alternativ kann man die Nüsse auch vor dem Servieren auf das Eis streuen. Oder wie ich es gemacht habe: beides zusammen. 🙂


Alternativ im Gefrierfach frieren lassen und alle 30 Minuten mit einem Handrührgerät gut durchmischen (Gesamtdauer ca. 4 Stunden). Wenn das Eis fertig ist, können die schokolierten Nüsse untergerührt werden.

Leckeres Nougat-Eis mit schokolierten Nüssen als Topping.
Leckeres Nougat-Eis mit schokolierten Nüssen als Topping.

Wissenswertes und Tipps zu Nougat

  • Dunkles Nougat (Gianduia) besteht aus Haselnüssen und Kakao. Weißes Nougat wird ohne Kakao hergestellt und ist nicht mit dem dunklen Nougat verwandt. Es wird je nach Herkunftsort unterschiedlich hergestellt. Beispiele für weißes Nougat sind türkischer Honig oder Torrone. Weißes Nougat ist also nicht für die Herstellung dieses Eis geeignet.
  • Beim Kauf von dunklem Nougat sollte man auf die Qualität achten. Es sollten mindestens 30% Haselnüsse enthalten sein. Etwas schwer zu kontrollieren ist die Qualität der Haselnüsse. Hier würde ich auf namhafte Hersteller setzen. Der Mahlgrad sollte möglichst fein sein. Das kann man selbst testen, wenn man ein Stück des Nougats im Mund schmelzen lässt. Falls grobe Körnchen übrig bleiben, ist dies kein gutes Zeichen. Lecithin hat weder in Schokolade noch in Nougat etwas zu suchen. Von solchen Produkten am besten die Hände lassen.
  • Man kann Nougat auch selbst herstellen. Allerdings ist es deutlich feiner in der Konsistenz, wenn man es kauft. 😉
Eine selbst gemachte Schokoladen-Sauce passt ebenfalls sehr gut zum Nougat-Eis.
Eine selbst gemachte Schokoladen-Sauce passt ebenfalls sehr gut zum Nougat-Eis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman
en_USEnglish de_DEGerman