Tiramisu-Eis: Rezept ohne Ei

In ein klassisches Tiramisu-Eis gehört Espresso und Amaretto. Bestreut wird es natürlich mit Kakaopulver.
In ein klassisches Tiramisu-Eis gehört Espresso und Amaretto. Bestreut wird es natürlich mit Kakaopulver.

Tiramisu-Eis ist eine gute Alternative zu dem italienischem Dessert-Klassiker Tiramisu. Es ist kein Ei nötig und das Eis hält sich ohne Probleme im Gefrierfach. Ich würde sogar behaupten, es ist deutlich schneller vorbereitet als das eigentliche Dessert.

Die harmonische Kombination aus Espresso, Mascarpone und Amaretto machen dieses Eis zu einem Liebling von Kaffeeliebhabern. Selbst ich, als eingefleischter Teetrinker, finde dieses Tiramisu-Eis einfach köstlich. Also probiert es unbedingt aus!

Wer will, kann das fertige Tiramisu-Eis mit Löffelbiskuits schichten und einfrieren (s. Tipps). Alternativ bietet sich mein Rezept für Tiramisu-Parfait mit Ei und direktem Einfrieren der Eismasse an.

Zutaten

4 Portionen

Zubereitung Tiramisu-Eis

Vorbereitung: ca. 20 Minuten
Ruhezeit: mind. 20 Minuten bis zu einem Tag
Gefrierzeit: ca. 30 Minuten (mit Eismaschine) bzw. 4 Stunden (ohne Eismaschine)

  • Die Milch mit Zucker, Dextrose, Glukose, Magermilchpulver, Inulin und Salz unter Rühren vermischen und erhitzen bis sich alles aufgelöst hat.
  • Noch ein paar Minuten kurz vor dem Kochen weiter rühren und erhitzen.
  • Herdplatte ausmachen und die Eismasse etwas abkühlen lassen.
  • Johannisbrotkernmehl und Guarkernmehl unter Rühren einstreuen.
  • Den Espresso herstellen und zur Tiramisu-Eismasse hinzugeben.
Ein guter Espresso ist essentieller Bestandteil von Tiramisu-Eis.
Ein guter Espresso ist essentieller Bestandteil von Tiramisu-Eis.
  • Mascarpone und Eismasse mit einem Schneebesen gut vermischen.
  • Abkühlen lassen und entweder über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen oder gleich weiter verarbeiten.
  • Den Amaretto (alkoholfreie Variante s. Tipps) aufgrund der Gefrierhemmung erst kurz vor Ende des Gefriergangs dazugeben. Bei der Eismaschine ist das ca. nach 20 Minuten, bei der manuellen Variante ca. nach 3,5 Stunden.

Die Eismaschine vorbereiten und je nach Modell für einige Minuten vorkühlen lassen. Das Rührwerk einschalten und die Eismasse hineingeben (Dauer ca. 30 Minuten).

Alternativ im Gefrierfach frieren lassen und alle 30 Minuten mit einem Handrührgerät gut durchmischen (Gesamtdauer ca. 4 Stunden). Das Eis wird bei dieser Herstellung nicht so cremig wie in einer Eismaschine.

Falls das Eis länger im Gefrierfach war oder euer Gefrierfach besonders kalt ist, dann einfach vor dem Verzehr für ca. 15 Minuten im Kühlschrank etwas antauen lassen.

Tipps zum Tiramisu-Eis

  • Falls ihr eine alkoholfreie Variante herstellen wollt, dann nehmt statt des Amarettos 1-2 Tropfen Bittermandelöl* oder 10 g Amaretto-Sirup*. Die beiden werden mit der Mascarpone in die Eismasse eingearbeitet.
  • Im Internet liest man immer wieder, dass man statt Espresso auch löslichen Instant-Kaffee für Tiramisu nehmen kann. Ich würde euch davon abraten. Es ist einfach nicht dasselbe. Zumindest einen einfachen Espresso-Kocher* für den Herd werden die meisten in ihrer Küche finden. Wer eine Siebträgermaschine zu Hause hat, ist natürlich fein raus. Wir selbst verwenden einen Espresso von der lokalen Kaffeerösterei Vogelmaier („Pfundskerl„). Sehr gut ist auch der Espresso Il Gusto von der bekannten Dinzler Kaffeerösterei*.
  • Klassischerweise wird Tiramisu-Eis mit Löffelbiskuits* kombiniert. Ich selbst bin davon kein großer Fan. Aber der Vollständigkeit halber hier die verschiedenen Variationsmöglichkeiten: entweder ihr reicht sie im ganzen dazu oder zerbröselt sie und hebt sie am Ende des Gefriervorgangs unter die Eismasse. Wenn ihr es knackiger haben wollt, dann solltet ihr die Löffelbiskuits erst kurz vor dem Servieren über das Eis streuen. Wer lieber die durchweichte Variante wie beim Tiramisu bevorzugt, kann die Löffelbiskuits in Espresso (ggf. mit etwas Amaretto) tauchen und mit dem fertigen Eis in einen Gefrierbehälter schichten.

Solltet ihr noch Mascarpone übrig haben, dann probiert meine Rezepte für ein cremiges Haselnuss-Eis, schnelles Pfirsich-Eis oder klassisches Malaga-Eis aus.

Ein anderer Dessert-Klassiker in der Eisvariante, den ich euch ans Herz legen will, ist mein Rezept für Bienenstich-Eis.

Tiramisu-Eis mit Kakaopulver. Auch Löffelbiskuits können dazu gereicht oder zerbröselt unter gerührt werden.
Tiramisu-Eis mit Kakaopulver. Auch Löffelbiskuits können dazu gereicht oder zerbröselt unter gerührt werden.

Zuletzt aktualisiert am 13. April 2024 um 9:54 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman