Haselnuss-Eis mit gerösteten Nüssen

Cremiges Haselnuss-Eis mit flüssiger Schokolade und gerösteten Haselnüssen dekoriert.
Cremiges Haselnuss-Eis mit flüssiger Schokolade und gerösteten Haselnüssen dekoriert.

Haselnuss-Eis gehört zu den Eis-Klassikern und ist ein sehr beliebtes Eis. Hier zeige ich euch ein Rezept für ein cremiges Haselnuss-Eis mit dem vollen Haselnuss-Geschmack.

Durch die Verwendung von Haselnussmus erhält man ein sehr feines Eis. Mit dem heimischen Mixer bekommt man einen derart feinen Mahlgrad von ganzen Nüssen in der Regel nicht hin.

Wenn man auf qualitativ hochwertige Haselnüsse bzw. Haselnussmus achtet, ist das Eis nicht ganz günstig. Aber es lohnt sich auf jeden Fall an der Qualität nicht zu sparen.

Das vorliegende Rezept wird mit Ei hergestellt. Dies ist unproblematisch solange ihr nur frische Eier verwendet und euch an die Anleitung haltet.

Zutaten und Anleitung Haselnuss-Eis

Für qualifizierte Käufe über Amazon-Links auf dieser Seite verdienen wir eine kleine Provision, ohne dass du davon einen Nachteil hast. Vielen Dank dafür.

Haselnuss-Eis

Cremig, nussiger Eisklassiker
5 (1 Bewertung)
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Reifezeit 1 Stunde
Gefrierzeit40 Minuten
Arbeitszeit 2 Stunden 10 Minuten
Portionen 1000 Gramm

Kochutensilien

  • Stand- oder Stabmixer
  • Eismaschine oder Gefrierfach

Zutaten
  

Flüssige Zutaten

Feste Zutaten

Optional

Anleitungen
 

Vorbereitung der Eismasse

  • Die Hälfte der Eier in Eigelb und Eiweiss trennen (für die Eiweissverwertung s. Tipps).
    200 g Eier
  • Das Eigelb mit den restlichen Eiern und ca. der Hälfte des Zuckers in einer hitzebeständigen Schüssel schaumig schlagen.
    100 g Rohrzucker
  • Die Milch und die zweite Hälfte des Zuckers in einem Topf bis kurz vor dem Kochen erhitzen.
    425 g Milch
  • Die heiße Milch-Zuckermischung in die Eimasse einrühren.
  • Den Topf ausspülen und die gesamte Milch-Ei-Zucker-Masse in den Topf geben.
  • Unter beständigem Rühren erwärmen bis die Eismasse 75 °C erreicht hat. Mit einem Thermometer die Temperatur überprüfen.
  • Weiter rühren und die Temperatur 10 Minuten lang halten.
  • Den Topf vom Herd nehmen und die Eismasse etwas abkühlen lassen.
  • Das Haselnussmus und die Mascarpone gut einrühren.
    100 g Haselnussmus, 170 g Mascarpone
  • Lass die Eismasse im Kühlschrank abkühlen.

Vor oder während des Gefriervorgang

  • Schalte die Eismaschine an und lass sie einige Minuten vorkühlen.
  • Währenddessen schlage die Eismasse noch einmal gut mit einem Mixer auf und starte dann den Gefriervorgang.
  • Röste die Haselnüsse (entweder ganz oder gehackt) in einer Pfanne ohne Fett an, so dass sie eine leichte Bräunung bekommen.
    30 g Haselnüsse
  • Etwa 15 Minuten vor Ende des Gefriervorgangs die Schokolade im Wasserbad schmelzen und handwarm abkühlen lassen.
    50 g Schokolade, zartbitter
  • Optional: Kurz bevor das Eis fertig ist, füge das Glycerin oder den Alkohol hinzu.
    20 g Glycerin, 2 EL Haselnusslikör

Garnieren

  • Das Eis in eine Form geben und mit der geschmolzenen Schokolade und den gerösteten Haselnüssen garnieren.

Notizen

Alternativ kannst du die Eisherstellung auch ohne Eismaschine im Gefrierfach durchführen (Gesamtdauer ca. 4 Stunden).
Da Nuss-Eis im Gefrierfach aufgrund des hohen Fettgehalts relativ fest wird, empfiehlt es sich, hier Glycerin oder Alkohol zu verwenden. Alternativ kann das Eis vor dem Verzehr ca. 20 Minuten im Kühlschrank angetaut werden.
Rezept schon ausprobiert?Erwähne @eismacher!
Wenn das Haselnuss-Eis fertig ist, kann es im Behälter wie in der Eisdiele mit Schokolade und Haselnüssen verziert werden.
Wenn das Haselnuss-Eis fertig ist, kann es im Behälter wie in der Eisdiele mit Schokolade und Haselnüssen verziert werden.
Zuletzt aktualisiert am 22. Mai 2024 um 15:52 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Tipps

  • Für die Vorratshaltung und die Kontrolle der Qualität ist es besser, ganze Haselnüsse* zu kaufen. Aber falls ihr es euch einfacher machen wollt, könnt ihr gehackte Haselnüsse* kaufen. Die besten Haselnüsse* kommen angeblich aus dem Piemont.
  • Beim Haselnussmus empfiehlt es sich ebenfalls auf Qualität zu achten. Es sollte zu 100% aus Haselnüssen bestehen wie z.B. das von Rapunzel*. Auch hier gibt es die teurere Variante aus dem Piemont*. Ob sich der Preis lohnt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Falls sich das Öl oben auf dem Mus abgesetzt hat, einfach solange rühren bis es wieder eine einheitliche Masse ist.
  • Zum Abwiegen empfiehlt es sich insbesondere bei Pasten, die entsprechende Zutat auf die Waage* zu stellen, Tara zu drücken und löffelweise zu entnehmen bis die gewünschte Menge erreicht ist. Damit vermeidet man, dass man plötzlich zu viel von einer Zutat in seiner Eismasse hat. Dieses Vorgehen führe ich bei allen Zutaten durch, aber insbesondere bei zähen Flüssigkeiten wie Mus oder Honig.
  • Wollt ihr euch ein Eis-Sandwich aus dem Haselnuss-Eis machen, kauft euch einfach Waffelblätter wie die von Dovgan* (auch erhältlich bei Rewe) und orientiert euch an dem Vorgehen vom Fürst-Pückler-Eis. In Kurzform: das Eis nach der Eiszubereitung in eine eckige, mit Folie ausgekleidete Form geben. Durchfrieren lassen, die Waffelblätter zuschneiden und Scheiben der Eismasse zwischen zwei Waffelblätter geben. Wieder gut durchfrieren lassen. Wer will kann das Eis-Sandwich noch in Schokolade und gehackte Haselnüsse tunken.
  • Zur Eiweißverwertung mache ich meistens entweder Käsewölkchen oder Amarettini.
Haselnuss-Eis ist zu Recht ein Eis-Klassiker und sehr beliebt.
Haselnuss-Eis ist zu Recht ein Eis-Klassiker und sehr beliebt.

5 Kommentare

  1. Liebe Eismacherin,
    wenn ich das tolle Rezept mit deiner Eisbasis für Milcheis herstellen möchte, lasse ich dann einfach Eier und Zucker weg oder muss ich noch mehr beachten?
    Viele Grüße
    Martin

    1. Hallo Martin,

      leider ist die Eisbasis kein Universalzauber und dieses spezielle Rezept durch die Mascarpone und das Haselnussmus nicht das einfachste, um es mit der Eisbasis anzusetzen. Wenn du hingegen ein reines Milcheis mit einem Aroma wie Vanille, Zimt, Tonkabohne oder Ähnlichem ansetzt, dann funktioniert die Milchbasis gut.

      Ich habe etwas für dich rumprobiert und rein rechnerisch müsste man hier die Zucker- und Mascarponemenge halbieren, um mit der Eisbasis ein ausgeglichenes Eis hinzubekommen. Teste doch mal folgendes Rezept: 250 g Milch, 50 g Mascarpone, 30 g Zucker, 60 g Haselnussmus + 39 g Eisbasis.

      Liebe Grüße

  2. Hallo,
    Ich habe 2 Fragen.
    1. Was passiert mit dem Eiweiß von dem getrennten Ei ?
    2. Wann kommt die 2. Hälfte des Zuckers hinzu ?

    Habe ich das überlesen?

    Viele Grüße
    Sylvia

    1. Hallo Sylvia,

      das Eiweiß von dem getrennten Ei kannst du anderweitig verwenden. In der Rubrik Tipps habe ich zwei Rezepte verlinkt, die ich gerne mache.
      Bei der zweite Hälfte des Zuckers hast du vollkommen recht, die habe ich vergessen aufzuführen. Die wird mit der Milch zusammen erhitzt. Ich habe es ergänzt.
      Vielen lieben Dank für den Hinweis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




de_DEGerman