Herbstliches Dessert mit Vanille-Eis und Kürbis

Vanille-Eis mit karamellisierten Kürbis, Kernen und Kürbiskernöl ergibt ein schönes herbstliches Dessert.
Vanille-Eis mit karamellisierten Kürbis, Kernen und Kürbiskernöl ergibt ein schönes herbstliches Dessert.

Ein herbstliches Dessert ist genau richtig für diese Jahreszeit. Es gibt noch schöne warme Tage und ab und zu schleichen sich die ersten Regentage ein. Aber selbst wenn es kälter wird, kann uns das nicht davon abhalten, unser geliebtes Eis zu genießen!

Passend zum Herbst habe ich euch eine tolle Eis-Inspiration gezaubert: Vanille-Eis garniert mit karamellisierten Kürbisscheiben und Kürbiskernen, das Ganze abgerundet mit einem Spritzer Kürbiskernöl.

In Österreich habe ich die Kombination aus Kürbiskernöl und Vanille-Eis zum ersten mal kennen und lieben gelernt. Obwohl ich zugeben muss, dass ich das Öl lieber etwas sparsamer verwende als ich es bisher erlebt habe. Aber die Liebe zum Kürbiskernöl kennt dort einfach keine Grenzen. 😉

Im ersten Moment klingt es ungewöhnlich, aber die Kombination aus dem nussigen Kürbiskernöl und dem cremigen Vanille-Eis wird auch dich sicherlich überzeugen. Und es ist auf jeden Fall ein echtes Highlight für jedes Menü.

Entweder du verwendest selbst gemachtes Vanille-Eis oder gekauftes. Beim Selbermachen habt ihr die Wahl zwischen der klassischen Variante und der veganen, zuckerreduzierten Variante. Sehr gut passt auch mein Cashew-Eis mit Vanille zu diesem herbstlichen Dessert.

Zuletzt aktualisiert am 17. Juli 2024 um 0:42 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Zutaten Vanille-Eis mit Kürbis

Für 4 Portionen
Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten bzw. ca. 3 h (bei selbst gemachtem Eis)

Schritt-für-Schritt Anleitung zum perfekten herbstlichen Eisbecher

Schritt 1 (optional): Vorbereitung selbst gemachtes Vanille-Eis

  1. Bereite das Vanille-Eis entsprechend der Anleitung zu.
  2. Die beste Konsistenz hat es nach ca. 2 h im Gefrierfach.

Schritt 2: Vorbereitung der karamellisierten Kürbisscheiben

Die Kürbisscheiben werden in einer Pfanne gebraten und anschließend mit Zucker karamellisiert.
Die Kürbisscheiben werden in einer Pfanne gebraten und anschließend mit Zucker karamellisiert.
  1. Halbiere den Kürbis und entferne die Kerne mit einem Löffel. Bei Hokkaido musst du die Schale nicht entfernen, aber wasch ihn gut ab.
  2. Schneide den Kürbis in dünne Scheiben (ca. 2 mm) oder mache sehr dünne Scheiben mit einem Sparschäler (z.B. 2 Stück Sparschäler ab € 4,99 )*  .
  3. In einer Pfanne etwas Butter schmelzen lassen.
  4. Die Kürbisscheiben in der Pfanne für ca. 5 Minuten (je nach Dicke) braten, bis sie etwas weich und golden sind.
  5. 2 EL Zucker darüber streuen und unter Rühren in der Pfanne karamellisieren lassen.
  6. Lass die Scheiben auf einem Teller abkühlen.

Schritt 3: Karamellisierte Kürbiskerne

Die Kürbiskerne werden ebenfalls in einer Pfanne mit Zucker karamellisiert.
Die Kürbiskerne werden ebenfalls in einer Pfanne mit Zucker karamellisiert.
  1. Streue 1 EL Zucker in eine Pfanne ohne Fett und lass den Zucker schmelzen.
  2. Gib dann die Kürbiskerne hinzu und verrühre alles gut, so dass die Kürbiskerne mit dem Zucker umhüllt sind.
  3. Lass die Kürbiskerne auf einem Teller abkühlen.

Schritt 4: Zusammenstellung des herbstlichen Desserts

  1. Beginne mit einer Schicht karamellisierter Kürbisscheiben in einem schönen Becher oder einer Schale.
  2. Füge zwei bis drei Kugeln Vanille-Eis hinzu.
  3. Bestreue alles großzügig mit karamellisierten Kürbiskernen und füge noch ein paar Scheiben Kürbis als Farbtupfer oben auf das Eis.
  4. Zum Schluss träufle etwas Kürbiskernöl darüber, um eine nussige Geschmacksnote und einen interessanten grünen Schimmer zu erhalten.

Dein herbstlicher Eisbecher ist fertig zum Genießen! Lass es dir Schmecken und schreibe gerne im Kommentar, wie dir die Kombination aus Kürbiskernöl und Vanille-Eis geschmeckt hat.

Zuletzt aktualisiert am 17. Juli 2024 um 0:43 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman