Kirsch-Eis mit Chili für den besonderen Kick

Kirsch-Eis mit feiner Chili-Note und dekoriert mit weißen Schokoraspel. Die Chili ist hier nur zur Dekoration, außer natürlich jemand verträgt so viel Schärfe.
Kirsch-Eis mit feiner Chili-Note und dekoriert mit weißen Schokoraspel. Die Chili ist hier nur zur Dekoration, außer natürlich jemand verträgt so viel Schärfe. 😉

Ein Kirsch-Eis Rezept wenn es mal besonders schnell gehen soll. Ihr braucht nur ein Glas Sauerkirschen und schon kann es los gehen.

Wer dem Kirsch-Eis noch eine besondere Note geben und bei seinen Gästen Eindruck schinden will, gibt Chili mit dazu. Aber keine Angst, die Schärfe ist selbst für empfindliche Menschen wie mich noch angenehm.

Für Kinder kann man die Chili auch einfach weglassen und das Eis sehr gut in Stieleisformen füllen. Also ein Allround-Rezept für alle Gelegenheiten.

Zutaten Kirsch-Eis

3 Portionen

  • 350 g Sauerkirschen, entsteint, aus dem Glas
  • 300 g aufgefangenes Kirschwasser (von den abgetropften Kirschen)
  • 90 g Zucker
  • 1 kleine rote Chili (optional)
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  • Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen und das Kirschwasser in einem Topf auffangen.
  • Chili einmal längs halbieren, entkernen und in Ringe schneiden.
  • Zu dem Kirschwasser im Topf den Zucker und die Chili geben und für 2 Minuten sprudelnd aufkochen.
Das Kirschwasser wird mit Zucker und Chilis aufgekocht.
Das Kirschwasser wird mit Zucker und Chilis aufgekocht.
  • In einen Mixer oder mit dem Stabmixer die Kirschen mit dem abgeseiten Chilikirschsirup gut pürieren. Die Chilis sollten nicht mit gemixt werden, außer man mag es besonders scharf.

Die Eismaschine vorbereiten und je nach Modell für einige Minuten vorkühlen lassen. Das Rührwerk einschalten und die Eismasse hineingeben (Dauer ca. 30 Minuten).

Alternativ im Gefrierfach frieren lassen und alle 30 Minuten mit einem Handrührgerät gut durchmischen (Gesamtdauer 3-4 Stunden).

Kirsch-Eis in der Eismaschine kurz vor der Fertigstellung.
Kirsch-Eis in der Eismaschine kurz vor der Fertigstellung.

Falls das Kirsch-Eis länger im Gefrierschrank aufbewahrt wurde, erst für ca. 20 Minuten im Kühlschrank antauen lassen bevor man es verzehrt.

Tipps zur Herstellung von Kirsch-Eis

  • Sehr gut lässt sich das Kirsch-Eis mit Schokolade kombinieren. Und das in allen möglichen Varianten. Sei es mit Schokoraspel im oder auf dem Eis oder in der Kombination mit Schokoladen-Eis.
  • Solltet ihr wirkliche Chili-Fans sein, dann könnt ihr die Chili natürlich auch mit den Kirschen zusammen mixen. Mir persönlich wäre das viel zu scharf. Aber es gibt ja unterschiedliche Geschmäcker.
  • Falls ihr das Kirsch-Eis für die einzelnen Leckermäuler unterschiedlich scharf gestalten wollt, könnt ihr die ausgekochten Chilis in einer Pfanne anbraten bis das Wasser verdunstet ist und sie leicht karamellisiert sind und zum Eis zur individuellen Schärfung reichen.
  • Ich habe für die Dekoration aus einem schönen weißen Papier (z.B. Pralinen-Innenverpackung eignen sich hier gut) kleine Boxen gefaltet (einen Boden und einen Deckel pro Portion) und sie mit dem Eis gefüllt. Nach dieser Anleitung sind die Boxen wirklich einfach zu falten.
Kirsch-Eis arrangiert in einer aus Papier gefalteten Origami-Box bestreut mit weißen Schokoraspeln.
Kirsch-Eis arrangiert in einer aus Papier gefalteten Origami-Box bestreut mit weißen Schokoraspeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman
en_USEnglish de_DEGerman