Honig-Sesam-Eis ohne Ei

Cremiges Honig-Sesam-Eis mit geröstetem Sesam bestreut.
Cremiges Honig-Sesam-Eis mit geröstetem Sesam bestreut.

Honig-Sesam-Eis ist eines meiner Lieblingsrezepte. Ich habe es noch nie in einer Eisdiele gesehen und allein schon für dieses Rezept lohnt es sich, Eis selber zu machen. Ich bin gespannt, wie es euch gefällt.

Das Rezept ist für ein Eis, das durch seine harmonischen Geschmackskomponenten Milch, Honig und Sesam, ein richtiges Wohlfühl-Dessert ist. Nach dem Genuss kann man einfach nur noch gute Laune haben. Und ich mache es immer wieder gerne, sowohl im Sommer als auch im Winter.

Es ist möglich dieses Eis im Gefrierfach herzustellen, aber die Konsistenz ist mit einer Eismaschine um einiges besser. Wenn ihr noch schwankt, ob ihr euch eine Eismaschine kaufen sollt oder nicht, schaut euch meinen Artikel dazu an.

Zutaten Honig-Sesam-Eis

Zubereitung Honig-Sesam-Eis

  • In einer Pfanne Sesam in Butter unter Rühren rösten. Dabei nicht zu dunkel werden lassen. Den fertigen Sesam in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.
Mit Butter gerösteter Sesam zum Abkühlen in einer Schüssel.
Mit Butter gerösteter Sesam zum Abkühlen in einer Schüssel.
  • In einem Topf Milch, Sahne und Salz unter Rühren bis kurz vor dem Kochen erhitzen. Dadurch verändert sich die Struktur der Eismasse.
  • Den Herd abschalten (bei z.B. Gas oder Induktion) bzw. den Topf vom Herd nehmen. Die Eisbasis oder Einzelkomponenten unter Rühren hinzugeben. Solange Rühren bis sich alles gelöst hat und keine Klümpchen sichtbar sind.
  • Auf 40°C abkühlen lassen (s. Tipps) und den Honig hinzugeben. Mit einem Schneebesen gut einrühren bis sich der Honig komplett gelöst hat.
  • Im Kühlschrank ziehen lassen. Entweder über Nacht oder bis die Eismasse komplett abgekühlt ist.
  • Vor dem Frieren mit dem Stabmixer oder Milchaufschäumer durchmischen und aufschäumen.

Die Eismaschine vorbereiten und je nach Modell für einige Minuten vorkühlen lassen. Das Rührwerk einschalten und die Eismasse hineingeben (Dauer ca. 30 Minuten). Kurz vor Ende während die Eismaschine weiter läuft den Sesam hinzugeben.

Alternativ im Gefrierfach frieren lassen. Dazu alle 30 Minuten mit einem Handrührgerät gut durchmischen (Gesamtdauer ca. 4 Stunden). Eine Schritt-für-Schritt Anleitung und Tipps und Tricks findet ihr in meinem Beitrag zur Eisherstellung im Gefrierfach. Nach dem letzten Durchmischen den Sesam unterrühren.

Sollte das Eis länger im Gefrierfach gewesen sein, wird es härter und man sollte es vor dem Verzehr je nach Menge ca. 20-30 Min im Kühlschrank antauen lassen.

Honig-Sesam-Eis in der Eismaschine kurz nachdem der Sesam dazu gegeben wurde.
Honig-Sesam-Eis in der Eismaschine kurz nachdem der Sesam dazu gegeben wurde.

Tipps und Wissenswertes

  • Beim Sesam kann man geschälten oder ungeschälten nehmen. Der ungeschälte ist heller und ihm fehlt die äußere Schale. Der ungeschälte hat dafür mehr Biss und noch mehr Nährstoffe. Früher habe ich geschälten verwendet. Aber inzwischen kaufe ich nur noch ungeschälten. Feiner wird das Eis mit geschältem Sesam.
  • Honig sollte möglichst nicht über 40°C erhitzt werden, da sonst wertvolle Inhaltsstoffe Schaden nehmen. Daher geben wir den Honig erst zum Schluss dazu.
  • Man kann für dieses Eis die verschiedensten Honigsorten verwenden. Mir persönlich schmeckt der milde, blumige Akazienhonig* in dieser Kombination am besten. Das müsst ihr für euch persönlich austesten.
  • Zum Anrichten könnt ihr das Eis einfach mit ein paar Sesamkörnern bestreuen und Honig darüber fließen lassen.

Wenn euch dieses Rezept gefallen hat, dann probiert doch auch mal mein Rezept für klassisches Walnuss-Eis, mein cremiges Nougat-Eis und leckeres Malaga-Eis mit Rum oder auch alkoholfrei empfehlen

Weitere Rezepte mit Honig sind mein sahniges Pinien-Eis, ein unglaublich leckeres Bienenstich-Eis oder auch ein Blitzrezept für Frozen Joghurt mit griechischem Joghurt.


*Mit den Affiliate Links in diesem Beitrag unterstützt ihr meinen Blog, um die Grundkosten zu stemmen, ohne dass ihr davon einen Nachteil habt. Vielen Dank dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEGerman